Katalog

Illeist Collective - Electrees

Electrees

Illeist Collective

Format:
CD-Album
erschienen:
25. April 2008

„Writing about music is like dancing about architecture“

Dieses Zitat von Elvis Costello umschreibt die hier im

Zentrum stehende Problematik treffend. Dennoch: Das Illeist

Collective wagt sich mit seinem Erstling an die Öffentlichkeit

und möchte darüber «sprechen» -und dies zu Recht.

ELECTREES heisst das verspielte, kreative und vielschichtige

Debutalbum, welches die Bieler Musiker Silas Bieri (Keys,

Electronics & Gesang), Miro Rutscho (Bass) und der Langenthaler

René Flückiger (Drums) im April 2008 unter dem Namen

«Illeist Collective» veröffentlichen.

Wie bereits der Titel der CD suggeriert, verbinden sich auf

diesem Album elektronische Klangstrukturen mit analogen

Sounds zu einem organischen Ganzen, festgefahrene Genregrenzen

mit Leichtigkeit überwindend.

Entsprechend unterschiedlich und eigenständig präsentieren

sich die einzelnen Songs: Im Opener BLOSSOM paart sich ein

Pianosample mit einem durch die analoge Bandmaschine

geschlauften Beat und illustriert sogleich, dass sich auf

ELECTREES Sounds der Moderne mit nostalgischen Klängen vereinen,

um neue Wurzeln zu schlagen und alternative Wege zu

gehen.

Im Zentrum steht dabei stets das musikalische Trio, das Zusammenspiel

zwischen Keys, Bass und Schlagzeug, Groove und

Feeling sind prioritär gegenüber maschineller Exaktheit.

Das vorliegende Werk zeigt diese Vorzüge auf; während sich

SEE THE MASTIC an Jazz-Sounds bedient und LUSCIOUS LADY die

Motown-Ära aufleben lässt -die soulig-schmierige Gesangslinie

macht den Song zu einem Ohrwurm par excellence -

verzichtet etwa EVERY TIME auf diese Anleihen, indem er ganz

auf den treibenden Effekt elektronischer Sounds setzt und

entpuppt sich so als vollends clubfähiger Song.

Die ganze Bandbreite des COLLECTIVE eröffnet sich schliesslich

in Songs wie ELECTRO-LUTE oder I WANT YOU TO LISTEN:

elektroganische Beats, Instrumentalsolos, subtile Stimmungswechsel,

Rap-Einlagen, Latin-Exkurse und Improvisationen

wechseln sich ab.

Diese Vielfalt widerspiegelt sich auch in den Gastauftritten:

Sirup Gagavil & Max Usata (beide Puts Marie) sind auf dem

Album ebenso vertreten wie die Trompeterin Anita Wälti und

die Sängerin Brigitte Marolf.

Jean-Claude Pache, einer der renommiertesten Soundverfeinerer

der Schweiz (u.a CD-Produktionen mit Koch-Schütz-Studer und

langjähriger Tonmeister der Miles Davis Hall, Montreux),

verpasste der Aufnahme den letzten Schliff. So entfaltet

ELECTREES nicht nur live, sondern auch auf der heimischen

Stereoanlage seine volle Pracht.

On this note – feel free to turn up the volume and dance a

little...

Bestsellers

1
Alien Pearl

Nicole Bernegger

CD album

2
Off To Hairadise

Hairdryer

CD album

3
No Man's Land

Šuma Čovjek

CD album

4
D'Annemarie und du

Albissers Buntwösch

CD album

5
Christmas Heart Beat

Christina Jaccard

CD album